Apple iPhone 13: Neue Kamerafunktionen geplant

Apple iPhone 13: Neue Kamerafunktionen geplant

 

Die Markteinführung des neuen iPhone 13 wird voraussichtlich wie üblich zwischen September und November dieses Jahres erfolgen. Und es gibt bereits einige Vorhersagen von Ming-Chi Kuo, einem renommierten Analysten, der gewohnt ist, Informationen über zukünftige Apple-Veröffentlichungen vorauszusagen. Diesmal hat er über das kommende iPhone 13 gesprochen, und zwar hat er sich auf die Kameras dieser neuen Smartphones konzentriert.

Laut Ming-Chi Kuo wird es beim neuen iPhone 13s keine großen Änderungen in Bezug auf die Kameras geben. Es soll ein neues iPhone 13 mini, ein iPhone 13, ein iPhone 13 Pro und ein iPhone 13 Pro Max geben, so dass Apples Smartphone-Angebot mit den verschiedenen Versionen des iPhone 12 genau das gleiche bleiben wird wie in diesem Jahr. Und wie er betont, werden alle außer dem iPhone 13 Pro Max mit dem gleichen Weitwinkelobjektiv mit sieben Elementen und einer Blende von f/1.6 ausgestattet sein, während das iPhone 13 Pro Max das gleiche wiederholt, aber mit einer Blende von f/1.5. Hier hätten wir eine Verbesserung, aber keine große Verbesserung gegenüber dem f/1.6 des noch aktuellen iPhone 12 Pro Max.

Wenig Änderungen bei den Kameras des iPhone 13 laut Ming-Chi Kuo

Der Analyst behauptet, dass Sunny Optical Apples neuer Lieferant für das Weitwinkelobjektiv mit sieben Elementen werden wird. Und er fügt zu dieser interessanten Information hinzu, dass die Massenproduktion dieser neuen Kameras für das iPhone 13 etwa im Mai beginnen wird. Aber ja, all diese Informationen beziehen sich einzig und allein auf die Weitwinkelkamera, die bei allen Apple-Handys „Standard“ ist. Was ist mit den anderen Kameras? Denn wie Sie vielleicht wissen, bieten sie alle zwischen zwei und drei Kameramodule an.

Obwohl Ming-Chi Kuo keine weiteren Details genannt hat, sagten die Analysten von Barclays kürzlich voraus, dass das neue iPhone 13 erhebliche Verbesserungen im Ultra-Weitwinkelbereich bringen könnte. Das ist der Punkt, an dem Apple den größten Spielraum für Verbesserungen hat. Und diese Informationen deuten darauf hin, dass die neuen Ultra-Weitwinkel-Kameras des iPhone 13 nun eine f/1.8-Blende bieten würden, verglichen mit der f/2.4-Blende des aktuellen iPhone 12. Dies würde die Lichtsammlung erheblich verbessern, was genau der Punkt ist, an dem dieses Kameramodul der aktuellen Apple-Smartphones am schwächsten ist.

In einem früheren Bericht sagte Ming-Chi Kuo auch voraus, dass das neue iPhone 13 eine kleinere Kerbe und größere Batterien haben wird. Ein weiteres interessantes Detail ist, dass das Unternehmen aus Cupertino endlich 120 Hz ProMotion-Bildschirme auf den Markt bringen wird, obwohl der Analyst vorhersagt, dass diese Innovation ausschließlich für das iPhone 13 Pro und iPhone 13 Pro Max reserviert sein wird.

Dennoch neue Features

Nichtsdestotrotz soll laut den letzten Ankündigungen die Camera die Beste aller Zeiten sein. Die“ Kamera des iPhone 13 “ wird einen neuen Videomodus für Porträts bieten, als Teil der Änderungen zur Verbesserung der Bildgebungsfähigkeiten der iPhone-Modelle des Jahres 2021.

Die iPhone-Kamera ist seit langem ein entscheidendes Verkaufsargument für das Gerät, und Apple hat sie im Zuge seiner „Shot on iPhone“ Kampagne zur Verkaufsförderung der Produktpalette eingesetzt. Laut einer Meldung vom Dienstag sollen die Eigenschaften der Kamera im Jahr 2021 weiter optimiert werden, wobei neue Features mit dem iPhone 13 kommen sollen.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.